Die Fachmittelschule (FMS): Der direkte Weg an die Fachhochschulen in Gesundheit – Sozialer Arbeit – Pädagogik

Die FMS in Kürze

  • ecg1Nach erfolgreichem Abschluss von drei Bildungsjahren erhältst du den Fachmittelschulausweis, welcher den Zugang zu den höheren Fachschulen ermöglicht.
  • Nach erfolgreichem Abschluss eines zusätzlichen, vierten Bildungsjahres erhältst du den Fachmaturitätsausweis, welcher die Türen zu den Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen öffnet.
  • An der Fachmittelschule erwirbst du eine breit gefächerte und vertiefte Allgemeinbildung.
  • Dank der Kombination aus Grundlagenfächern (z.B. Sprachen, Mathematik) und der Vertiefung mittels Berufsfeldfächern (z.B. Anatomie oder Psychologie, Pädagogik) wirst du bestens auf eine entsprechende weitere Ausbildung vorbereitet.
  • Deine intellektuellen und praktischen Fähigkeiten werden gefördert.
  • In einem Klima der Offenheit und der gegenseitigen Wertschätzung bietet dir die Fachmittelschule ein optimales Lernumfeld für die Entwicklung deiner Persönlichkeit.
  • Unter bestimmten Voraussetzungen kannst Du am Begabtenförderungsprogramm in den Bereichen Sport, Musik sowie Tanz teilnehmen.
  • Im Rahmen der Selbstständigen Arbeit bzw. der Fachmaturitätsarbeit kannst du ein selbst gewähltes Thema vertiefen, systematisch erarbeiten und mündlich präsentieren.
  • Du hast die Möglichkeit einen zweisprachigen Fachmittel- und Fachmaturitätsausweis „Deutsch-Französisch“ zu machen.